Herzlich Willkommen bei den

SelbsthilfeNews

Das Projekt

Was sind SelbsthilfeNews?

Regelmäßige News aus der Selbsthilfe

Die Newsletter sind ein modernes In­for­ma­ti­ons­me­di­um der Selbsthilfe-Kontaktstellen, um alle an Selbsthilfe interessierten Menschen regelmäßig über ihre Aktivitäten zu informieren – aus der Region für die Region.

 

Hilfe zur Selbsthilfe – dieses Thema soll stärker in die breite Öffentlichkeit getragen werden, denn nur gemeinsam sind wir stark! Wenn Sie jemanden kennen, der sich für Selbsthilfeangebote oder die SelbsthilfeNews interessiert: bitte empfehlen Sie uns weiter! Wir freuen uns über jeden neue Newsletter-Abonnenten und hoffen, dass Ihnen unser Angebot gefällt!

Wir informieren zu folgenden Themen:

Aktuelles aus der Selbsthilfe

Projekte und Erfahrungen

Neue Selbsthilfegruppen

Workshops und Seminare

Termine und Veranstaltungen

Selbsthilfegruppen stellen sich vor

 

 

Jetzt anmelden

Ein Projekt der Ersatzkassen

SelbsthilfeNews ist ein Projekt der Ersatzkassen TK, BARMER, DAK-Gesundheit, KKH und HEK – Koordination: vdek NRW.

 

Es handelt sich um ein Projekt im Rahmen der Selbsthilfeförderung nach §20h SGB V.

 

Mit vier Kontaktstellen sind die SelbsthilfeNews 2013 im Rahmen eines Modellprojektes gestartet. Seitdem hat sich die SelbsthilfeNews-Familie permanent erweitert und inzwischen geben bereits 18 Städte und Regionen/Kreise in Nordrhein-Westfalen alle 2 Monate ihre SelbsthilfeNews heraus.

Die Motivation

Warum ist Selbsthilfe wichtig?

Selbsthilfegruppen, -organisationen und -kontaktstellen zählen mittlerweile zu anerkannten Partnern im Gesundheitswesen. Die organisierte Selbsthilfe, welche auf eine lange Tradition zurückblicken kann, erfuhr in den 80er und 90er Jahren des 20. Jahrhunderts einen massiven Aufschwung.

 

Die Zunahme chronischer Erkrankungen, verbesserte Behandlungsmöglichkeiten und steigende Lebenserwartung, die Veränderung der primären sozialen Netzwerke wie Familie, Verwandtschaft und Nachbarschaft und die zunehmende gesellschaftliche Anerkennung führen bis heute zu einer weiteren Verbreitung von Selbsthilfegruppen.

 

Dabei bilden ca. 270 Selbsthilfekontaktstellen und eine große Anzahl themenspezifisch arbeitender Selbsthilfeorganisationen die Grundpfeiler einer effektiven Selbsthilfeunterstützung von interessierten Betroffenen und Engagierten.

Schätzungen zufolge engagieren sich in Deutschland rund 3 Millionen Menschen in nahezu 70.000 bis 100.000 Selbsthilfegruppen. (Anm. d. Red.: In NRW gibt es 51 Selbsthilfekontaktstellen/Selbsthilfebüros.) Zu fast allen gesundheitlichen, psychosozialen und sozialen Themen bzw. Problemen gibt es Selbsthilfegruppen, wobei die Übergänge zwischen der gesundheitlichen und der psychosozialen bzw. sozialen Selbsthilfe oftmals fließend sind. Viele Selbsthilfegruppen sind in mehreren Bereichen aktiv und legen oft ein erweitertes Verständnis von Gesundheit oder von Sozialem zugrunde.

 

In repräsentativen Umfragen gaben drei Viertel der Bevölkerung an, dass sie sich im Krankheitsfalle einer Selbsthilfegruppe zuwenden würden. Die Praxis zeigt jedoch, dass das nur von einem erheblich geringeren Anteil auch wirklich realisiert wird. Zudem bestehen auch noch große Informationsdefizite über die Selbsthilfe und deren Organisationsstrukturen.

 

(Textauszug aus Gesundheitsberichterstattung des Bundes, Heft 23, Selbsthilfe im Gesundheitsbereich)

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Datenschutz-Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen